Posts mit dem Label inspiration werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label inspiration werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[quick&dirty] Liquid Lips - metallisch trifft matt

Quick & dirty heißt, wir schnacken hier nicht lange rum. Stattdessen gibt es einen kurzen Einblick in das, was ich gerade trage/geschminkt habe oder was mich umtreibt. Aktuell sind das - große Überraschung - immer noch Liquid Lipsticks. Nein! Doch! Orrrr!

Nikkie Tutorials - The Queen of Glam Herself - kombiniert in ihrem Sultry Warm-Toned Smokey Eye Video matte und metallische Lippenstifte. Das sieht so wunderschön und edel aus, dass ich es unbedingt auch ausprobieren musste. Meine Wahl fiel dafür auf Unicorn Blood (matt) und Matterialistic (metallisch). Das Ergebnis ist ganz nach meinem Geschmack:

liquid lipstick matte metallic milani matterialistic jeffree star unicorn blood makeup look

Dafür habe ich Unicorn Blood mit einem Lippenpinsel auf die gesamte Lippe aufgetragen und etwas antrocknen lassen. In der Lippenmitte habe ich dann Matterialistic aufgetupft und mit den Fingern eingeklopft und verblendet. Das war's. Die zwei Nuancen vermischen sich fast von alleine. Der metallische Effekt wirkt auf der blutroten Unterlage elegant und sinnlich zugleich.

In Ritzy we (Makeup Geeks) trust

Gut Ding will Weile haben und manchmal lohnt sich das Warten. Ich habe genug gewartet. Keine 12 Jahre und vielleicht nicht in Azkaban... aber letzen Endes kam meine erste Bestellung bei Makeup Geek doch noch wohlbehalten an und hat mich wie erwartet verzaubert. Ritzy hat mich besonders angesprochen, also seht ihr heute einen schnellen Alltagslook mit dieser Nuance:

lidschatten makeup geek look ritzy eyeshadow daytime

Ritzy ist ein Lidschatten aus der Duochrom-Reihe von Makeup Geek. Diese rötlich-braune Grundfarbe mit grüngoldenem Schimmer kommt sehr subtil aber trotzdem mit der nötigen Stahlkraft daher, um ein Makeup interessant zu machen. Wer intensiv changierende Farben sucht, wird Ritzy möglicherweise langweilig finden. Ich finde ihn gerade aufgrund seiner zarten Effekte reizvoll und vielseitig einsetzbar.

I'm melted

Fairly recently both melt cosmetics and Lime Crime Makeup came up with some amazing deals. I seized the opportunity and ordered some product which I had been eyeing for a very long time: the melt Dark Matter stack as well as the venus palette by Lime Crime. Since both brands are promoting great BlackFriday offers I am trying to get as much insight into these products as possible to come up with a useful recommendation for you guys until Friday. Today, let's start with a makeup-look I created using eyeshadows from both brands.

Es ist gar nicht lange her, da konnte man sowohl bei melt cosmetics als auch Lime Crime Makeup mit erheblichen Rabatten einkaufen. Die Gelegenheit habe ich genutzt, um zwei Produkte zu erwerben, auf die ich schon lange ein Auge geworfen hatte: Das melt Dark Matter stack sowie die Venus Palette von Lime Crime. Da beide Hersteller pünktlich zum Black Friday mit weiteren Rabatten locken, setze ich mich gerade so intensiv wie möglich mit den Produkten auseinander, damit ich euch  bis Freitag ein paar nützliche Empfehlungen und Vergleiche liefern kann. Beginnen wir heute mit einem Augen Make-up, für das ich beide Produkte genutzt habe.

makeup look melt dark matter limecrime venus details

Die Basis des Make-ups habe ich mit dem Dark Matter stack bestritten: blurr auf dem gesamten Augenlid, unseen als warme Übergangsfarbe in der Lidfalte und am unteren Augenlid sowie enigma im äußeren Drittel. Den Wimperkranz habe ich mit einer Mischung aus Icon (Lime Crime) und dark matter (melt) betont und im inneren Drittel des beweglichen Lids Shell von Lime Crime aufgetupft.

get inspired // Artdeco Fall & Winter 2015

Artdeco has launched two exciting fall-winter makeup collections this year: the Mystical Forest and the Art Couture Anniversary collection. For today's post I decided to combine my favorite products of both into one look. The eye look is my current go-to combination for weekdays. I love the subtle gold-grey smokiness, which goes so well with a large number of blush and lip colours. I'll include a short overview on each of the products mentioned in this post at the end, so make sure to read that too, if you wanna know about the hits and misses of these collections.

Artdeco hat in diesem Herbst/Winter zwei aufregend gute Kollektionen herausgebracht: Mystical Forest und Art Couture Anniversary. Für den heutigen Post habe ich meine Herzstücke aus beiden Kollektionen zu einem Look kombiniert. Das Augemake-up ist übrigens mein aktueller Dauerbrenner im Alltag. Ich liebe den sanft-rauchigen Effekt, der sich mit dieser Kombination aus goldenem und grauem Lidschatten erzeugen lässt. Für Abwechslung sorgen diverse Rouge- und Lippenfarben, die sich hervorragend mit diesem Make-up kombinieren lassen. 

Artdeco Mystical Forest Art Couture Anniversary makeup look detail

Für das Augenmake-up trage ich einfach Patina von MAC auf dem gesamten beweglichen Lid auf und verblende vom Außenwinkel und Wimperansatz ausgehend den Artdeco Lidschatten No.190 Mystical Heart* mit der Grundfarbe. Die Intensität des graubraunen Mystical Heart lässt sich gut kontrollieren und nach Bedarf aufbauen. So kann ich mit nur zwei Lidschatten eine ganze Bandbreite von "Looks" abdecken.

Journalistenpreis für Frau Kirschvogel & KLAR SOWEIT?

My Science Comic KLAR SOWEIT? was awarded by the German Society of Mathematicians as "best piece of journalism communicating Math in 2015". So while you're reading this post I'm already heading towards Berlin and the "award show". That sure is an honor and I am more than excited! It feels absolutely amazing to get such positive feedback on doing the one thing I've been dreaming of ever since I became a freelance illustrator.

Während ihr diesen Beitrag lest bin ich bereits auf dem Weg nach Berlin, zur Preisverleihung der Deutschen Mathematiker Vereinigung. Die DMV hat eine Episode meines Wissenschaftscomics KLAR SOWEIT? mit dem Journalistenpreis 2015 für die "besonders gelungene Vermittlung mathematischer Inhalte" ausgezeichnet. Ich freue mich riesig über diesen Preis und erwarte die heutige Veranstaltung mit Spannung und auch ein wenig Nervosität. Ich liebe meinen Job und dafür auch noch derart positives Feedback zu bekommen ist wirklich unglaublich.  


Ausgezeichnet wurde der Comic Zahlen verstehen, Zahlen verdrehen, der sich kritisch mit unserem Verständnis für und den Umgang mit Zahlen im Alltag auseinandersetzt. Den kompletten Comic (und auch alle anderen Episoden) könnt ihr kostenlos hier nachlesen.

Ich habe das unfassbare Glück, mit diesem Comic (und einigen anderen Jobs) genau das tun zu können, wovon ich vor vielen Jahren nur geträumt habe: mein Interesse und Fachwissen im Bereich Naturwissenschaften mit meiner kreativen Arbeit zu vereinen und etwas zu schaffen, das über das rein Ästhetische hinausgeht. Die Arbeit an KLAR SOWEIT? macht wahnsinnig Spaß. Für jemanden wie mich, der es liebt Dinge zu erarbeiten und begreifen, ist jedes neue Thema eine willkommene Herausforderung. Die Visualisierung komplexer Sachverhalte auf witzige und nahbare Weise macht mich glücklich.

On a sidenote: Ich habe Mathe damals in der 11. Klasse übrigens abgewählt. Es war für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Auch heute bin ich kein Experte, aber ich habe meine Berührungsängste abgelegt und bin mehr denn je überzeugt davon, dass man sich durch Außenstehende und andere "Widrigkeiten" um keinen Preis von dem abbringen lassen sollte, was einem wirklich Freude bereitet.


Snack Attack No.2 - fruchtige Kürbissuppe mit Röstgemüse

Are you ready to get pumki-fied? Well, I was and still am. It's really hard to get me fed up with this delicious and versatile vegetable. Today I concocted a light and fruity soup, one of the number one  fall favorite of mine. It's healthy, quick and easy to prepare plus: you're very likely to have most of the ingredients in stock. Shall we? 

Habt ihr Lust auf eine Runde Kürbis? Ich schon. Manch einem mag das schmackhafte und allgegenwärtige Gemüse bereits zu den Ohren rauskommen - ich habe noch lange nicht genug und deswegen heute eine meiner liebsten Kürbissuppen zubereitet. Das Rezept ist gesund und lässt sich schnell umsetzen. Plus: die meisten Zutaten hat man vermutlich sowieso daheim - ein perfekter Lückenfüller also, wenn es mal spontan werden sollte.

soul food healthy kürbissuppe kirschvogel intro

Für Suppen benutze ich gerne Hokkaidokürbisse aus dem Bioladen, da diese eine besonders kurze Garzeit haben und zudem samt Schale verzehrt werden können. So kann ich den Kürbis innerhalb kürzester Zeit putzen und vorbereiten und dann geht es auch schon ab in den Kochtopf damit. Folgende Zutaten benötigt ihr:

quick & dirty looks // copperized

Quick & dirty heißt, wir schnacken hier nicht lange rum. Stattdessen gibt es einen kurzen Einblick in das, was ich gerade trage/geschminkt habe oder was mich umtreibt. Aktuell sind das - wer hätte es gedacht - rostig-rote Farbtöne. Wie alle Jahre wieder lockt mich auch in diesem Jahr die herbstliche Farbpalette. Grund genug, endlich einmal ein Tänzchen mit der Zoeva Mixed Metals Palette zu wagen. Darf ich bitten?

Quick & dirty basically means we're not going to beat about the bush here. Instead, you'll get a brief insight into what I am wearing/playing with or pondering about at the moment. Right now I'm all in for rusty-reddish colors. Wow, that sure is no surprise, eh? Like every year, I am mesmerized by fall's blazing color palette. Predictable, yet so pretty! Let's have a dance with Zoeva's Mixed Metals palette and see, what we can create today, shall we?

zoeva mixed metals make-up look closeup

get inspired // Artdeco here comes the sun

Die Urlaubssaison steht vor der Tür und meine Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer wächst dieser Tage ins Unermessliche. Mit der aktuellen Sommerkollektion von Artdeco (here comes the sun) hole ich mir den entspannten Urlaubslook jetzt einfach nach Hause. Bronzige Töne und ein sanft schillerndes Leuchten spielen dabei die Hauptrolle.

Holiday spirit is in the air and I am craving sunlight, beach days and the sea so, so much right now, it's getting close to unbearable. With Artdeco's summer collection here comes the sun, I am capturing a little bit of summer on my face today by creating this effortless bronzy, dewy make-up look.

artdeco look Sommer bronze makeup summer

Im Sommer setze ich auf eine wasserfeste Grundierung (bisher ungeschlagen: MAC Face & Body) und dezente Akzente auf Augen und Wangen, die ich - je nach Lust und Laune - mit knalliger oder zarter Lippenfarbe kombiniere. Für das frische Strahlen sorgt heute - neben meiner Gesichtspflege und der oben genannten Foundation - in erster Linie der Sunshine Blush von Artdeco (UVP 18,95 €).

I'm not perfect - and that's okay.

Jess verfasste kürzlich einen Artikel zu 10 kleinen Unzulänglichkeiten, die sie schon eine ganze Weile begleiten. Obwohl ich stets dafür plädiere, Stärken hervorzuheben anstatt auf Schwächen herumzuhacken (Ich bin zu 95% ein ekelhaft zuversichtlicher, positiver Mensch...), hat mich ihre Liste blendend unterhalten, mehrmals "Hier, ich auch!" denken lassen und dazu inspiriert, meine eigenen Unzulänglichkeiten unter die Lupe zu nehmen. Denn die sind zutiefst menschlich und auch voll okay so. Vergisst man in Zeiten perfekt arrangierter Instagram-Schnappschüsse ja gerne mal.

Jess has written an absolutely charming overview about 10 little flaws, she's been struggling with. I loved the idea, because it was such an entertaining read and so totally relatable. Usually, I am the one to tell you to focus on your strength instead of your weak spots (Yes, I am awfully positive and sanguine. It can be annoying sometimes...). Flaws are human and adorable and it's okay to be imperfect. That's something one might tend to forget over perfectly filtered Instagram or Facebook feeds.

embrace yourself imperfections cat king cat content love perfect
I'm not purrfect and that's okay!

vier dinge // four things

mood vintage retro summer plants
mood vintage retro summer hair lipstick red
mood vintage retro summer healthy salad low carb
mood vintage retro summer pigments fyrinnae makeup


#1 Sukkulenten, Kakteen, Dickblattgewächse - dekorativ und pflegeleicht. Ihr seid meine Rettung, wenn es um die Begrünung unseres Heims geht. #2 Marina, Marina, Marina... roter Lippenstift und gestreiftes Oberteil, von diesem Look komme ich nicht mehr los. #3 Spargelsalat mit Parmesan und frischen Himbeeren - da kann das Steak schon mal zur Nebensache geraten. #4 Alte Liebe neu entdeckt - meine Pigmente von Fyrinnae. Hier und hier mit Begeisterung verarbeitet und getragen. Oooh, mes jolies!

Farbliebe Orange

Dieses Jahr hat es mich völlig unerwartet erwischt: Ich habe mich Hals über Kopf in Orange verliebt. Ungewöhnlich, konnte ich doch bisher rein gar nichts mit dieser Farbe anfangen. Mittlerweile habe ich ein schmuckes Ensemble an Produkten in diesem Farbton angesammelt und ich fürchte, es ist vorerst kein Ende in Sicht...

I fell head over heels for Orange. Didn't see THAT one coming, that's for sure. But this year is different. I managed to accumulate quite an ensemble of pretty stuff featuring my favorite hues of Orange. It's literarily everywhere: Shoes, Clothes, accessories, make-up...


Absolute Lieblingsstücke momentan: Meine flachen Sandalen von Zarah (aktuell | online hier erhältlich). Die machen einfach gute Laune und geben meinem Outfit einen eleganten, sommerlichen Touch. Unmittelbar darauf folgt die Armbanduhr von Fossil. Die Uhr besitze ich bereits ein ganzes Jahrzehnt. Vor einigen Wochen riss dann das Originalarmband durch, welches ich nun durch ein orangefarbenes, schlichtes Lederarmband ersetzen ließ. Ich bin überrascht, wie gut diese Farbe mit vielen anderen harmoniert.

Momentaufnahmen


Bauernbübchen & Ranunkeln || Raw Bites aus Kokosnuss & Johannisbrot (Carob), ein Mitbringsel meiner Eltern aus Zypern || Gelb zieht sich momentan durch all meine Accessoires, absolute Farbliebe ||  Zitronen & Blumenkohl liegen bereit, um Yaminas fantastisches Rezept nachzubacken. Ist bei uns schon zum Klassiker geworden. Rasend gut.


Momentaufnahmen


>> Unser Lieblingsfrühstück unter der Woche: Smoothie aus Banane, Mango, Haferflocken & Avocado <<>> Das schmeckt auch dem Knirps <<>> Beim Anblick dieser frischen Beeren musste ich zugreifen <<>> Ofengemüse (Süßkartoffeln, Kartoffeln, Karotten & Pastinaken) ist mein Favorit, wenn es schnell gehen muss und trotzdem frisch sein soll <<

Momentaufnahmen



>> Ranunkeln, neben Klatschmohn meine absolute Herzblumen <<>> Wochenend-DIY: Wandregal aus alter Holzkiste und Papierresten für die Wickelecke <<>> OPI Jade is the New Black meets Illamasqua MILF <<>> Die ersten Kräuter, Rosmarin und Thymian, sind gepflanzt und werden hoffentlich länger halten als ihre Vorgänger im vergangenen Jahr. Mit dem grünen Daumen bin ich nicht gesegnet, also wünscht uns Glück. <<


color match love

Manche Farben wirken solo etwas langweilig und entfalten erst in Kombination ihre wahre Pracht. So geschehen mit essie Go Ginza. Für sich genommen sowohl farblich als auch von der Qualität her eher so lala, in Kombination mit einem schönen Pfirsichton dann: Oh là là!

Some colours turn out to be rather boring worn all by themselves. The true magic happens, when you succeed to find the perfect colour match. Take essie nail polish Go Ginza for example. Pretty mediocre both colour- and qualitywise when worn on its own. But pair it with a pretty peach and suddenly it goes all Oh là là!


Habt einen wundervollen, sonnigen Freitag!


Und es hat Päng! gemacht.

REZENSIONSEXEMPLAR  die Ausgaben wurde mir zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

Kennt ihr schon Päng!, das junge Magazin aus Stuttgart? Auf samtig weichem Naturpapier gedruckt hebt es sich handschmeichelnd von der unüberschaubaren Menge mehr oder weniger lesenswerter Alternativen ab. Päng! ist auch inhaltlich anders. Will anregen, inspirieren zum rausgehen und selber machen. Schon der Untertitel Für die Wirklichkeit gibt es keinen Ersatz verrät den hohen Anspruch der Macher.

Have you heard about Päng!, that young magazine from Stuttgart, already? Päng! ist different in many aspects. Printed on matte, recycled paper it's comforting to the touch, almost welcoming. Päng! is a written appeal to go outside, explore and do stuff instead of consuming second hand experiences and emotions. The subtitle there's no substitute for reality indicates the high ambitions of everybody involved.


Päng! richtet sich an junge Erwachsene mit einem ausgeprägten Bedürfnis nach Individualität und Authentizität. Es sind die kleinen Geschichten und die besonderen Menschen darin, die hier liebevoll in Szene gesetzt werden. Menschen, die ihren Job machen. Menschen, die Träume verfolgen und umsetzen. Menschen, die besondere Orte schaffen für sich, für andere.

rosa rot ♥

Ihr kennt das bestimmt: Man hat so eine Farbe im Kopf, den Schnitt eines Kleidungsstückes oder ein Schmuckstück. Alle Details sind vor Eurem inneren Auge präsent und abrufbar. Proportionen, Muster, Gewicht... alles glasklar. Die Sache hat nur einen Haken: kein in der Realität auffindbares Gegenstück kommt Eurem Schatz auch nur ansatzweise nahe.

I bet you're all acquainted with a situation like this: You are repeatedly dreaming about a certain hue of colour, or a piece of clothing or even jewellery. Every feature is there, right in your head. You can virtually see it down to the tiniest detail: weight, fabric, proportions... crystal clear. There's just one snag: None of the items available in the real world will ever manage to match up with your sweet little precious inside.


Mir ging es eine ganze Weile so mit einer Farbe für die Lippen. Rosarot. Nicht Rosa, nicht Rot, sondern genau dazwischen. Sanft und feminin, aber nicht mädchenhaft. Zurückhaltend aber trotzdem präsent. Pflegend natürlich, nicht zu trocken, aber auch nicht zu glossig.

Fündig wurde ich im herkömmlichen Sinne bisher nicht. Aber letzte Woche trug ich aus einer Laune heraus mal die Revlon Lipbutter in Candy Apple über dem Clarins Natural Lip Perfector 02 auf -  und war hingerissen. Die Mischung dieser beiden Produkte war genau das, was ich mir immer erträumt hatte! So kann's gehen.

Falls Ihr die beiden auch daheim habt, tragt sie doch mal zusammen auf. Vielleicht gefällt Euch die Farbe ja auch.

Guess the Look.

Beim Schminken für Schwarzweißproduktionen kommt es auf gänzlich andere Aspekte an, als bei farbigen Fotos. Während bei letzterem die Farben, ihre Kombination und Wirkung dominieren, achte ich bei ersterem viel mehr auf Kontraste, Konturen und Texturen. Man könnte theoretisch lila Augenbrauen, grüne Lippen und blauen Lidschatten kombinieren - und es würden mitunter verdammt schöne Bilder herauskommen.

Doing your make-up for a b/w production does challenge quite different aspects of your products than the average colored photography. With the whole range of colors at your hand, you are much more likely to concentrate on nice combinations. However, in b/w works texture, contouring and contrast become much more important. Virtually, you could combine violet eyebrows, green lips and blue eyeshadow - it would still look absolutely stunning (If you know what you're doing, that is.).


Ich habe mir einen alten Look vorgeknöpft und ein wenig an den Sättigungsreglern gespielt, um zu verdeutlichen, was ich meine. Nachdem sämtliche Farbinformationen fehlen, fällt der dominante Schwung des Eyeliners viel mehr ins Auge, mir zumindest. Die rauchige dunkle Form am unteren Wimpernkranz wirkt durch den hohen Kontrast nicht mehr für sich alleine, wie sie es z.B. in Farbe tun würde, sondern geht eine interessante formale Beziehung zum Eyeliner ein.

Blogparade Look Outlook Sommer 2012

Dieses Mal möchte ich mich auch an der Blogparade beteiligen, zu der Magi aufgerufen hat. Thematisch geht es hierbei um sommerliche Looks, wobei der Inspiration und Auslegung keine Grenzen gesetzt sind. Wohlan, mir hat es dieses Promobild der Dior Croisette Kollektion angetan. Die Kombination aus pastellig-kühlem Rosa und Violett mit giftigem Minzgrün hat mich schlichtweg umgehauen.

With this makeup I would like to participate in the current blogparade initiated by Magi. To do so, one should come up with a summer-themed makeup, however the palette for one's inspiration is left virtually limitless. Right on then, I was particularly thrilled to come up with my own version of this Dior Croisette Look. The combination of cool pastel shades and almost acid mint green really enthralled me.


Gesicht ♦ RdL Beauty Balm für helle bis mittlere Typen, Garnier getönter Augen Roll-on hell, Maybelline Fit me! Puder in 125 ♦ Wangen ♦ Dior Rosy Glow 001 Petal* ♦ Base ♦  NYX HD-Base ♦ Augenbrauen ♦ Inglot Brauenpuder N° 568 & N° 566, Alverde transparentes Augenbrauengel ♦ Lippen ♦ MAC Fanfare Lippenstift und Dior Addict Ultra Gloss 396* ♦ Augen ♦ Essence Cute as Hell Lidschatten in Rosa und Violett (LE), MNY Rouge 305A*, Sleek Dip-It Liner in Pastel Green*, Maxfactor False Lash Effect Mascara, Urban Decay Bootycall als Highlight ♦ NägelBarry M Mint Green* (Liner und Nagellack hat mir Schnuffiknuffi geschenkt und mir damit wirklich eine Riesenfreude bereitet. Vielen Dank!)

natürlich.gut

Julie und Jana sind zwei Damen, deren Blogs ich wahnsinnig gerne lese, weil Stil, Köpfchen und Sympathie dort eine perfekte Symbiose eingehen. Von den beiden lasse ich mich auch bereitwillig inspirieren, was dekorative und pflegende Kosmetik angeht. Es war nicht zuletzt die regelmäßige Lektüre von Julies Blogeinträgen, die in mir den Wunsch aufkeimen ließ, meine Pflegeroutine von grundauf zu überdenken.

Julie and Jana are two ladies with amazing blogs. I love to read every single entry simply because they both combine style, brains and sympathy in a very genuine way. To me, these girls are truly inspiring, when it comes to makeup and skincare. Reading Julie's blog on a regular base encouraged me to apply some basic adjustments to my daily skincare regiem.