trend // overlined lips - swoon or bash?

It's probably not very accurate to call this "new" lip shape a trend any more. Heavily overlined lips have been around social communities like instagram, pinterest or youtube for quite a while now. Lip injections are becoming more and more popular amongst beauty enthusiasts all around the globe. And with pouty, full lips all over the place I can feel my visual habits changing and my acceptance increasing. Is that a good thing? We'll have to figure it out for ourselves, I guess.

Es ist vermutlich wirklich nicht mehr ganz up to Date, diese "neue" Lippenform als Trend zu beschreiben. Stark überzeichnete Lippen begegnen uns auf diversen Netzwerken wie Pinterest, Instagram oder Youtube schon seit geraumer Zeit. Lip-Filler scheinen unter Beauty-Enthusiasten der neueste Schrei zu sein - zumindest gibt es einen sehr offenen Umgang damit, der bis vor ein paar Jahren noch unvorstellbar war.

Und in dem Maße, in dem ich täglich mit vollen, prall gespritzten (oder geschminkten) Lippen konfrontiert werde, verschiebt sich meine Wahrnehmung und auch meine Akzeptanz diesbezüglich. Ob das nun eine gute Sache ist oder nicht, dass muss jeder mit sich selbst ausmachen, schätze ich.

fuller lips make up trick trend

Ich bin gerade 35 geworden, ästhetische Chirurgie ist trotzdem kein Thema für mich. Das bedeutet nicht, dass ich andere dafür verurteile. Ich habe lediglich für mich persönlich eine Grenze bei dekorativen (und reversiblen) Methoden gezogen und fühle mich damit wohl. Natürlich bin ich gespannt, wie sich meine Einstellung dazu entwickeln wird. Vielleicht denke ich in fünf oder zehn Jahren anders darüber? We'll see.

Mit Make-up bekommt man ja schon eine ganze Palette von Möglichkeiten an die Hand, das eigene Äußere zu verändern. Gerade weil Lippen und Lippenstifte auf den üblichen Kanälen aktuell soviel Aufmerksamkeit erhalten, inspiriert mich das, meine eigene Routine zu erweitern. Das hier ist ein Look, den ich aktuell besonders gerne und häufig getragen habe.

#1 Mit dem Lipliner in Stone (MAC) zeichne ich behutsam über die Lippenkontur hinweg und kreiere dadurch einen künstlichen Schatten. Dabei zeichne ich keine durchgehende Kontur. Die Mundwinkel und die Lippenmitte spare ich aus, denn dort entsteht der Schatten bereits von alleine.

#2 Mit einem neutralen, matten Rosenholzton (Mauve it Over von Revlon) fülle ich die Lippen aus - bis hin zu dem neu entstandenen Lippenrand. Ich folge dabei weitestgehend meiner natürlichen Lippenform. Mehr als 1 mm weiche ich nie davon ab, denn dann wird das Ganze aufgrund der unterschiedlichen Textur von Lippen und Haut schnell zu offensichtlich.

#3 Für etwas mehr Volumen tupfe ich noch einen cremigen, minimal helleren Lippenstift (hier: Estée Lauder Crystal Baby) auf die Lippenmitte auf.

fuller lips make up trick trend

Es ist mir also endlich gelungen, diese Technik für mich so umzusetzen, dass ich mich damit auch unterwegs wohl fühle. Der Look gefällt mir, weil er ein bisschen sexy daherkommt, ohne gleich ins Billige abzugleiten. Und, weil man in Natura (Makroaufnahmen zähle ich nicht dazu) wirklich nicht erkennen kann, dass ein wenig geschummelt wurde. Missetat begangen!


Kommentare:

  1. Mal davon abgesehen, dass deine Umsetzung wirklich schön dezent und tragbar ist, mag ich den Trend an sich nicht. Ich glaube sogar dass in zehn Jahren die Teenies den Kopf darüber schütteln werden, was ihre Mütter ihre Lippen da so angemalt und ihre Augenbrauen so blockig gezeichnet haben. Ist sicher nicht so schlimm wie die 1mm Brauen und zu dunkler Lipliner, aber bei einigen, die das auf die Spitze treiben fehlt nicht mehr viel.

    ...aber besser als unters Messer ist der Kosmetische Eingriff alle mal ;) in einem Jahr muss man sich dann nur noch wegen der Bilder schämen und nicht wegen dem Spiegelbild.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohl gesprochen. Bei den Augenbrauen habe ich auch echt gute Umsetzungen gesehen. Ich mag den natürlichen Gradienten, der aktuell "in" ist. Aus der Nähe betrachtet, also quasi im "real life", hält das meiste bei mir aber nicht stand.

      Löschen
  2. Deine Umsetzung gefällt mir nun eigentlich ausgesprochen gut, an mir selbst könnte ich mir das aber gar nicht vorstellen. Man sieht dir btw nicht an, dass du 35 bist, ich hätte ich ca. 28 oder 29 geschätzt.
    Ich denke auch, dass jeder selbst wissen muss, was und wie viel er an sich rumschneiden und spritzen lässt. Für mich stimmt es so, wie es gerade ist, auch wenn ich manchmal gerne eine gerade Nase hätte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, die gerade Nase, das "Problem" kenne ich auch. Aber meistens vergesse ich es einfach. Glück gehabt. :)

      Löschen
  3. Deine Umsetzung ist spitze, schon auf Instagram war ich richtig begeistert!
    High Five Ich bin auch 35 :))))

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde es extrem gelungen! Sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  5. Wenn man's nicht weiß, sieht man die Überzeichnung(?) gar nicht. Malst du die Rundung des Lippenherzes noch nach oder wo hört deine Linie auf? Du könntest das nicht nochmal mit einem dunklen Lipliner zeigen, damit man es besser sieht, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich fülle quasi nur den Bereich zwischen Mundwinkel und Lippenherz auf. So wirken die Lippen voller, ohne dass es zu angemalt aussieht. Ich könnte ein Tutorial dazu vorbereiten, wenn es hilfreich ist.

      Löschen
    2. Oh, ein Tutorial wäre toll!!!

      Löschen
    3. Gut, dann kommt das jetzt auf die Planungsliste. :)

      Löschen
  6. Leider geil. Ist mir in letzter Zeit auch extrem aufgefallen, bei völlig durchschnittlichen und jungen Mädels eine fette Oberlippe^^ klar, es kostet nich viel, und man bekommt es vermutlich beim Zahnarzt falls überhaupt Arzt.

    Ich denke durchaus über einen Eingriff nach, der allerdings minimal Invasiv ist und werde es sicher in ein paar Jahren machen, wenn es mich immer noch stört. Allerdings habe ich dazu früher eine ganz andere Einstellung gehabt...

    Mittlerweile gibt es relativ kleine Eingriffe die zwar nur wenig bringen, aber durchaus einen Effekt haben. Ich bin eitel, es ist mir wichtig, wenn die Risiken gering sind, okay, auch wenn man vermutlich nicht viel sieht.
    Wiederum würde ich keine Brustvergößerung machen lassen, die bei mir eher einen echten Effekt hätte.

    Aber solange alles wie Schattieren und Schminke geht, ist das doch die größere Herausforderung!

    Generell finde ich es auch nicht richtig, dass wir so stark dahin getrimmt werden. Ich finde es selber nicht gut, dass ich sowas machen lassen würde, aber ich habe hier und da Ausreden.
    Wäre ich ein wichtiges Vorbild, würde ich auf alle Fälle thematisieren ob und es sogar eher lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir gehören ja einer Generation an, die durchaus noch andere Werte kennt und praktiziert. Wer heute als Digital Native aufwächst und intensiv auf diversen Social Media Plattformen unterwegs ist, wird das sicher anders empfinden und vielleicht mit einer sehr viel geringeren Hemmschwelle ausgestattet sein. Es ist schon verlockend - weil einfach - sich soziale Anerkennung über sein Aussehen zu verschaffen, und verdammt fragwürdig.

      Löschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht.

Ich behalte mir vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog oder zu Gewinnspiel-Postings nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.

Feel free to leave comments in English, too. I'd be most delighted to get in touch & discuss things in greater detail than pictured in the abstract above. Thanks for paying attention to the netiquette. Any kind of spam, follow-for-follow, racist, sexist or otherwise abusive comment will be deleted asap.