Christmas Gift Guide 2013 - Luxus & High End

Auch im hochpreisigen Bereich gibt es eine Menge herausragender und begehrter Produkte, die man sich in der Regel nicht mal eben schnell kauft. Wer die Vorlieben der zu Beschenkenden kennt, kann hier aus dem Vollen Schöpfen. Die Produkte, die ich euch heute zeige, sind zum Großteil meine persönlichen Favoriten. Sie bestechen durch ihre hervorragende Qualität und eignen sich zudem aufgrund ihrer vielseitig einsetzbaren Nuancen perfekt als Geschenk.

When it comes to luxury and high end brands, the market is stuffed with outstanding and desired products. Knowing your loved ones taste and leanings will make this a fool-proof option for christmas gifts. For this post, I gathered a few of my personal favorites. The quality of these products is excellent. In addition to that, the colours are virtually universal and will fit to many skin tones.


Für mich gehören die Lippenprodukte von Yves Saint Lauren zum besten, was der deutsche Markt aktuell zu bieten hat. Sie stechen im Gesamtpaket aus Farbauswahl, Finish, Duft und Verpackung eindeutig heraus.

Die Rouge Volupté Sheer Candy Lippenstifte (ca. 32 €) spenden viel Pflege und Glanz sowie sanfte Farbe. Sie sind unproblematisch im Auftrag und deswegen perfekt für den Alltag geeignet. Die Nuance No.6,  Luscious Cherry ist ein klassisches Erdberrot, das je nach Untertönen der Trägerin eher Rot oder eher Pink erscheint.

Die Glossy Stains (ca. 30 €) eroberten die Bloggerwelt im Sturm. Sie bieten langanhaltende Farbe und glossähnlichen Glanz ohne zu verlaufen oder die Lippen auszutrocknen. Sound's like a dream come true? You bet! Die Nuance, die mein Herz im Sturm eroberte ist die No.7 Corail Aquatic, ein abgesoftetes Koralle-Orange. Solo ein Traum, in Kombination mit Luscious Cherry der Knaller.


Die neue Pflegeserie Les Temps Essentiels* (je ca. 75 - 90 €) von Chanel ist momentan noch ein Geheimtip der Blogosphäre. Die Produkte können punktuell als Kur oder regelmäßig jeweils ergänzend zur gewohnten Pflege angewendet werden. Der Clou an der Serie: Alle drei Produkte wirken aufgrund der enthaltenen sauren Komponenten (Le Weekend - Glykolsäurekomplex, Le Jour - Salizylsäure, La Nuit - Hyaluronsäurederivat) sehr sanft exfolierend, was eine enorme Wirkung auf das Erscheinungsbild der Haut haben kann.

Die Produkte lassen sich leicht den eigenen Bedürfnissen bzw. der eigenen Routine entsprechend einsetzen. Für Damen (und Herren!), die Wert auf hochwertige Gesichtspflege legen und dabei auf konventionelle Kosmetik setzen, ist Les Temps Essentiels eine luxuriöse Ergänzung zur gewohnten Routine und somit mein Geschenktip im Bereich Pflege.


Wenn es um Rouge geht, kommt man um zwei Marken nicht herum: NARS (ca. 27 - 30 €) und Illamasqua (ca. 22 €). Beide sind herausragend, was die Qualität angeht. beide sind leider in Deutschland nicht ohne weiteres zu bekommen. Aber noch ist ein wenig Zeit, um die ein oder andere Bestellung online zu tätigen. Wenn die zu beschenkende Person gerne Rouge trägt, ist ein Produkt dieser Marken in jedem Fall ein Volltreffer.

NARS kann man online über die Website der Marke oder HQHair beziehen. Wer Google bemüht, findet meist eine wahre Flut von Lobeshymnen zu fast jeder Nuance. Ich empfehle drei Klassiker, die online etwas weniger Beachtung finden, dafür aber traumhaft in Farbe und Anwendung sind: Douceur (Nude-Rosenholz), Gilda (sanftes Apricot) und Amour (sanftes, warmes Pink).

Illamasqua ist ebenfalls online erhältlich. Im Hamburger Kryolan-Store ist das Sortiment auch live zu bestaunen. Die Marke rund um Make-up Artist Alex Box schafft es immer wieder, Nuancen zu entwickeln die irgendwie anders und dabei wahnsinnig schwierig zu beschreiben sind. Hier hilft also tatsächlich nur googeln und möglichst viele Tragebilder vergleichen. Ich kann nur eine sehr persönliche  Empfehlung für S.O.P.H.I.E. aussprechen, einen der wundervollsten schimmernden Koral-Pinktöne, den ich bisher gesehen und getragen habe.


Die Körperdüfte von Biotherm (ca. 42 €) würde ich fast schon zu den Klassikern zählen. Sanfter als ein klassisches Parfum - aber trotzdem präsent - kommen sie in unterschiedlichen Duftrichtungen von spritzig-herb über marin bis fruchtig daher. Gerade das hier gezeigte Eau Océane sowie das frische Eau Vitaminée habe ich selber schon häufiger verschenkt. Eau Océane ist zudem auch mein persönlicher Favorit. Auf keinen anderen Duft werde ich so häufig angesprochen, wenn ich ihn trage. Das hier ist bereits mein zweiter Nachkauf.


Welches sind eure Beauty-Geschenktips aus der Luxussegment?


Disclosure | Transparenz

Kommentare:

  1. Ich habe zwar selbst nur einen Blush von Illamasqua - bin aber auch überzeugt, dass man damit nur punkten kann unterm Weihnachtsbaum. :3

    Aber was würde ich schenken?
    Von Parfüms halte ich mich fern was das Schenken angeht, es sei denn ich habe mitbekommen wie jemand über das Jahr beiläufig einen Duft erwähnt. Egal wie gut man meint eine Person zu kennen, was die Nase angeht verschätzt man sich schnell mal (das sind die Lehren aus 1 Monat Geschenkeverpacken im Douglas).

    Ich glaube wenn ich etwas aus dem Highend Bereich an eine Schminkinteressierte verschenken müsste, würde ich mich für einen richtig guten Lidschattenprimer entscheiden. Die wenigsten die ich kenne besitzen das Produkt überhaupt und ich denke damit kann man die Schminkroutine einer Frau revolutionieren. Allerdings könnte ich mich wahrscheinlich nicht entscheiden zwischen der TooFaced Shadow Insurance und der UD Primer Potion.

    liebe Grüße~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Lidschattengrundierung ist ein sehr guter Vorschlag. Für uns gehört sie zum Alltag, aber ich überrasche mit dieser Information auch immer wieder Bekannte und Freunde, die sich von mir schminken lassen. Die von TooFaced kenne ich nicht, aber die UDPP ist ganz gut. Wobei die Primer von Zoeva bei mir genau so gut halten. Neugierig bin ich auf die Base von NARS. Die wird ja in höchsten Tönen gelobt.

      Löschen
    2. TooFaced benutze ich seit bestimmt 2 Jahren (irgendwie wird das nicht leer, hat aber auch Geruch und Konsistenz noch nicht verändert) und die funktioniert bei meinen öligen Lidern ganz gut. Falls die jemals leer werden sollte, will ich aber die UDPP testen. Nars stand auch eine Weile ganz oben auf meiner Wunschliste, aber ich hab dann bei einigen Bloggern, die auch eher ölige Lider haben, gelesen, dass die da nicht so gut sein soll...
      Die Manhattan und Artdeco Primer sind auch ganz okay, aber ich weiß nicht wie es dir damit geht, aber dieses ins Töpfchen reingepatsche ist nicht so meinst und bei beiden hab ich gemerkt, dass die nach der Hälte dermaßen fest werden, dass man sie dann wegschmeißen kann. :/

      Ich hab bisher zwar nur eine Freundin fürs Standesamt geschminkt aber sie hat mich nach der Information mit dem Primer angeschaut als hätte ich gerade das Higgs Boson entdeckt. xD Das ist wirklich eine Offenbarung.

      Löschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht.

Ich behalte mir vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog oder zu Gewinnspiel-Postings nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.

Feel free to leave comments in English, too. I'd be most delighted to get in touch & discuss things in greater detail than pictured in the abstract above. Thanks for paying attention to the netiquette. Any kind of spam, follow-for-follow, racist, sexist or otherwise abusive comment will be deleted asap.