Weleda Iris erfrischende Feuchtigkeitspflege

PR SAMPLE

Während meiner Studienzeit habe ich fast ausschließlich diese Creme benutzt. Spaßeshalber habe ich mal nachgerechnet: die Iris Feuchtigkeitscreme (im Wechsel mit der Tagescreme) hat mich fast ein komplettes Jahrzehnt hindurch begleitet. Das finde ich rückblickend dann doch beeindruckend. Gelegentlich kam aus Neugierde eine andere Pflege ins Haus, aber ich bin immer wieder zu Iris zurückgekehrt. Jetzt, mit Anfang 30 und einem anspruchsvollen Alltag zwischen Familie und Job, habe ich zu einer gehaltvolleren Pflegeroutine gewechselt. Aber das ist ein Thema für sich und soll in einem anderen Post behandelt werden.

I've been using this moisturizer pretty much all the time during my university years. Just for fun, I tried to recap: The Iris Hydrating Facial Lotion (or Hydrating Day Cream) has been a constant in my stash for almost 10 years in a row. Occasionally I bought other moisturizers out of sheer curiosity, but reverted to Iris every time. Now, in my early thirties with a challenging everyday life between family and profession, I had to switch to a more potent routine. However, the latter is quite a special subject and shall be attended to in a separate posting.


Damals hat mich weder die Pflegephilosophie von Weleda noch der anthroposophische Hintergrund wirklich interessiert. Die Creme hat bei mir gut funktioniert und damit war ich zufrieden. Rückblickend kann man natürlich sagen, dass es genau die richtige Pflege im richtigen Lebensabschnitt war, aber ich denke, was der Haut gut tut und was sie verträgt ist um einiges komplexer und individueller und lässt sich meist nur bedingt in einem übergreifenden Konzept zusammenfassen. Letzteres kann aber Hilfestellung bei der Suche nach der "richtigen" Pflege bieten.

Die Inhaltstoffe (Volldeklaration): Wasser, Jojobaöl, Alkohol, Glyzerin, Kakaobutter, Sheabutter, Destillat aus Hamamelis, Fettsäureglyzeride, Bienenwachs, Tapiokastärke, Fettalkohol, Lysolezithin, Auszug aus Iriswurzelstock, Tonerde, Xanthan, Mischung natürlicher ätherischer Öle

Mein Eindruck: Die leichte aber ausreichend feuchtigkeitspendende Creme basiert auf einer Grundlage aus Wasser, Alkohol, Glyzerin und Fetten/Ölen. Der Alkohol stammt größtenteils aus den pflanzlichen Auszügen. Glyzerin soll Feuchtigkeit binden und die Fette die natürliche Hautbarriere beim bewahren der Feuchtigkeit unterstützen. Besonders Alkohol und Glyzerin sind umstritten, weil sie im Verdacht stehen die Haut langfristig auszutrocken. Für mich persönlich kann ich das in diesem Fall nicht bestätigen.

Ich bin ein Gegner von Überpflege und Anti-Aging in den Zwanzigern und überzeugt davon, dass eine gesunde, gut regulierte Haut in diesem Alter lediglich etwas Feuchtigkeit benötigt. Für mich war es die beste Pflege, die ich in meinen jungen Erwachsenenjahren benutzen konnte. Wie immer bei Pflege ist das allerdings eine sehr individuelle Erfahrung, die bei jedem anders aussehen kann.


Welche Pflege benutzt ihr aktuell und seid ihr zufrieden damit? Habt ihr eure Routine schon einmal komplett umgestellt, weil sie nicht mehr zu euch und eurer Biographie gepasst hat?

Kleiner Streifzug durch das Weleda-Sortiment:

Erfrischende 2in1 Reinigung
Iris erfrischende Feuchtigkeitspflege
glättende Tagespflege Wildrose
Granatapfel - aktive Regeneration

Kommentare:

  1. Liebe SEO-Mitarbeiter, bitte spart Euch die Mühe als Kommentar getarnte Linkwerbung zu verfassen. Diese werden umgehend gelöscht. Ich bin auschließlich an ernst gemeintem Feedback und themenbezogenen Diskussionsansätzen interessiert. Danke. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Auch hier bin ich wieder mit dem Artikel unzufrieden. Ich kann daraus jetzt nichts lesen außer das du mit der Creme zufrieden warst (bist?). Aber warum? Du gehst ja auf das eigentliche Produkt, um das es hier ja gehen soll, überhaupt nicht ein. Man erfährt lediglich das die Creme wohl nicht so reichhaltig ist wie die Creme die du jetzt benutzt. Was ja aber auch keine Hilfestellung ist, da du sie ja nicht erwähnst. Für mich sind das viele Worte um...ja, um was eigentlich? Ich weiß, wie auch beim Einstiegspost damit jetzt nichts anzufangen und hab keine Ahnung was du "mir" damit sagen möchtest.
    Ich glaube wirklich wirklich sehr, das du diese Weleda Beiträge nicht schreiben MUSST ohne das du das WILLST. Aber dennoch kommt es so rüber. Ein Beitrag. Eine erwähnte Firma. Mehr nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Ach, und "DEIN EINDRUCK" ist doch wissenschaftliches Bla Bla. Das ist doch nicht DEIN Eindruck. Versteh mich nicht falsch. Aber das kann ich so nicht ernst nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      leider kann ich Deine Argumente diesmal nicht nachvollziehen. Ich finde den Artikel so wie er ist schlüssig und in den Grundaussagen auch nachvollziehbar.

      Wenn Dir die Artikel dieser Reihe nicht zusagen, freue ich mich über Beiträge Deinerseits. Falls Du aber per se mit dieser Art Bericht nichts anzufangen weißt, wäre es vielleicht besser, die Artikel gar nicht erst zu lesen, denn anscheinend gehen unsere Vorstellungen von dem, was hilfreich, informativ oder ernst zu nehmen ist zu weit auseinander. Bitte verstehe mich nun wiederum nicht falsch, aber Du scheinst Dich ein wenig auf die Weleda Artikel eingeschossen zu haben. Ich weiß also nicht, inwiefern dieser Austausch hier überhaupt konstruktiv sein kann.

      Ich schreibe meine Artikel so, wie sie mir in den Kopf kommen. Für alle, die es eventuell interessant finden könnten. Es ist nicht meine vorrangige Aufgabe andere zufrieden zu stellen. Das kann ich gar nicht leisten. Du hast Deine Meinung, ich habe meine und in diesem Punkt stimmen wir nicht überein. Das ist in Ordnung so. :)

      Löschen
    2. Hallo, ich bin Alice und nicht anonym, ich habe lediglich keinen Dingsbumsaccount. Ich wollte dir dazu nur sagen, dass ich deine Antwort gut finde. Ich lese deinen Blog, weil mich DEINE Meinung interessiert. Wenn ich darüber hinaus gehende Informationen benötige, kann ich ja woanders nachlesen. Irgendwie scheint der Schreiber "anonym" nicht begriffen zu haben, dass dies ein Blog ist und keine Werbeplattform.

      Löschen
  4. Hat jetzt nichts speziell mit Weleda zu tun. Nur, bei zb Nagellack, da les ich grundsätzlich keine Texte sondern gucke nur die Bilder. Bei Lidschatten zb genauso. Bei Pflegeprodukten lese ich eben. Ist jetzt einfach nur Zufall.
    Aber ich bleib dabei. Es steht ja nirgends wieso du die Creme gut findest/fandest. Ich les nicht mal raus ob du sie jetzt aktuell benutzt hast oder nur aus deiner Studienzeit sprichst. Du schreibst, es ist die beste Pflege die benutzt haben könntest. Aber warum?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber das steht doch alles da? Sie spendet ausreichend Feuchtigkeit ohne Schnickschnack (Anti-Aging etc.), ist leicht und gut verträglich und die Inhaltsstoffe, die andere durchaus kritisch bewerten würden, waren für mich total in Ordnung also ohne negative Auswirkungen. Auch das ich aktuell eine andere Creme benutze ist erwähnt.

      Wenn diese Info und die Art und Weise, wie ich sie verpackt habe nicht ausreicht, dann kommen wir - was Hautpflegepostings angeht - nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Wenn sich bestimmte Dinge nicht mit Deiner Leseroutine oder Deinen Erwartungen decken, ziehe die Konsequenz und suche etwas, mit dem Du Dich besser identifizieren kannst. Es gibt garantiert einen Blog, dessen Stil und Inhalt Dir in dieser Hinsicht viel mehr entgegenkommt als meiner es augenscheinlich kann.

      Es muss sich ja bei Blogs, die gratis und frei verfügbar sind, keiner mit Dingen rumschlagen, die einen nicht ansprechen.

      Löschen
    2. Ok. Die Reaktion find ich einfach nur schade. Ich habe überhaupt keine Erwartungen an irgendeinen Blog. Der Aufruf, sich andere Blogs zum Lesen zu suchen, wenn einem mal was nicht gefällt ist einfach nur kindisch und nervig.
      Ich habe versucht meine Meinung (die Autoren ja immer soooo wichtig ist) sachlich zu schreiben ohne dabei fies oder beleidigend oder sonst was zu werden. Aber offensichtlich ist auch das nicht gewünscht. Du hast es tatsächlich geschafft dich innerhalb von zwei Mal in Kommentaren auszutauschen so dermaßen unsympathisch zu machen das ich wohl tatsächlich einfach nicht mehr hier her klicken werde.

      Löschen
    3. Schade, dass dieser Eindruck bei Dir entsteht aber dann scheint das ja wirklich für uns beide die beste Lösung zu sein.

      Löschen
  5. Ich finde es unmöglich wie die Autorin von Mrs. Anonym aka Alice (ich bin jetzt wohl genauso eine Mrs. Anonym ;) ) angegriffen wird. Wenn man Kritik ausübt sollte sie sachlich sein und nicht die Konversation mit " Auch hier bin ich wieder unzufrieden" starten! Wenn dir irgendetwas fehlt, kannst du gern nachfragen und nicht gleich den Angriff ausüben!

    Was mich persönlich interessiert- was hast du denn für ne Haut? So wie ich verstanden habe ist die Iriscreme sowohl für trockene, als auch für fettige (bzw. Mischhaut). Ich habe trockene Haut und dazu ist sie auch empfindlich. Ich verwende seit einer Woche die Mandelcreme von Weleda. Allerdings habe ich kleine Pickelchen bekommen. Ich denke die Creme ist mir ein wenig zu fettig. Ich werde auf jeden Fall die Iriscreme probieren. Was verwendest du denn jetzt für eine Creme?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Nur damit keine Verwirrung entsteht: Die anonyme Kritikerin und Alice sind zwei verschiedene Personen. Letztgenannte vertritt im Grunde dieselbe Meinung wie Du und ich. :)

      Ich habe zu Trockenheit neigende Mischhaut, leicht ölig in der T-Zone mit gelegentlich auftretenden trockenen Stellen auf Wangen, Nase und Stirn. Sie ist durchaus empfindlich, aber nicht übermäßig. Ich habe die Iriscreme ja in meinen 20ern sehr lange benutzt und war auch absolut zufrieden mit ihr. Jetzt bin ich Mitte Dreissig und merke, dass meine Haut mehr braucht als diese schlichte (aber deswegen nicht schlechte) Basispflege. Ich nutze daher momentan die Superdefense Tagespflege von clinique (hauptsächlich wegen des Lichtschutzfaktors) am morgen und das Wildrosenöl von Pai in Kombination mit einem Serum zur Nacht.

      Da Du schreibst, dass Du empfindliche Haut hast, könnte es vielleicht sein, dass Du auf den Alkohol in der Creme reagiert hast. Dieser kann austrocknend und irritierend wirken. Vielleicht wäre eine parfum- und alkoholfrei formulierte Creme eine bessere Alternative für Dich? Wenn Du speziell nach Naturkosmetik suchst, kann ich Martina Gebhardt empfehlen. Auch die Manufaktur Maienfels hat spannende Produkte im Programm (allem voran die Hydrolate und Öle).

      Löschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht.

Ich behalte mir vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog oder zu Gewinnspiel-Postings nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.

Feel free to leave comments in English, too. I'd be most delighted to get in touch & discuss things in greater detail than pictured in the abstract above. Thanks for paying attention to the netiquette. Any kind of spam, follow-for-follow, racist, sexist or otherwise abusive comment will be deleted asap.