natürlich.gut

Julie und Jana sind zwei Damen, deren Blogs ich wahnsinnig gerne lese, weil Stil, Köpfchen und Sympathie dort eine perfekte Symbiose eingehen. Von den beiden lasse ich mich auch bereitwillig inspirieren, was dekorative und pflegende Kosmetik angeht. Es war nicht zuletzt die regelmäßige Lektüre von Julies Blogeinträgen, die in mir den Wunsch aufkeimen ließ, meine Pflegeroutine von grundauf zu überdenken.

Julie and Jana are two ladies with amazing blogs. I love to read every single entry simply because they both combine style, brains and sympathy in a very genuine way. To me, these girls are truly inspiring, when it comes to makeup and skincare. Reading Julie's blog on a regular base encouraged me to apply some basic adjustments to my daily skincare regiem.


Den ersten Schritt zur Umstellunge habe ich schon vor einer ganzen Weile vollzogen. Damals verbannte ich konsequent alle nicht NK-Produkte aus meinem Badezimmer. Desweiteren probierte ich die sogenannte "fettfreie Nachtpflege" aus. Damals ohne zu wissen, daß es sich hierbei um ein durchaus bekanntes Pflegesystem handelt. Naja. Das Prinzip ist einfach: Bei der Reinigung werden nur rückfettende Milch oder Lotion verwendet und bei Bedarf etwas Gesichtswasser auf die Haut gegeben. Keine Seifen, Schäume oder Ähnliches und keine Creme. Wie ich mit dieser Umstellung zurecht komme, könnt Ihr bei Interesse hier nachlesen.


Jetzt bin ich bereit, auch den letzten Schritt zu gehen. Das heißt für mich, bei der Gesichtspflege auf Produkte, die Glyzerin, Alkohol und verarbeitete Öle enthalten zu verzichten - zumindest größtenteils. Auch was Körperpflege angeht, strecke ich meine Fühler behutsam aus. Aber die Gesichtspflege steht zunächst einmal im Vordergrund.


Dank Janas und Julies unermüdlichem Einsatz an der Bloggerfront konnte ich eine kleine Liste an heißersehnten Produkten zusammenstellen, die dieses Jahr bei mir Einzug halten sollen. Ich werde meine Pflegeprodukte natürlich erstmal aufbrauchen und sie dann Schritt für Schritt durch folgende ersetzen:
❖ Martina Gebhardt Sheabutter Reinigungsmilch
❖ Martina Gebhardt Sheabutter Tonic
❖ Martina Gebhardt Eye Care
❖ Martina Gebhardt Handcreme Kamille
❖ Martina Gebhardt Gesichtscreme (Sheabutter oder Rose, je nach Hautzustand und Witterung)
Cistrosenwasser aus der Maienfelser Naturkosmetik Manufaktur
❖ Die Deocremes von Wolkenseife
❖ Dr. Eckstein Azulen Paste (gegen das ein oder andere Pickelchen)
Ich bin gespannt, wie meine Haut auf diese erneute Umstellung reagieren wird und werde Euch natürlich gerne berichten, sofern Ihr an eher pflegeorientierten Beiträgen interessiert seid.


Bildnachweis/stock images:[1] by klapeg "...noch ein Blatt im Wasser" / some rights reserved [2] by Jessica Johnen "Herbst am See" / some rights reserved [3] by matu "vier pilze im moos" / some rights reserved Bildquelle: www.piqs.de

Kommentare:

  1. Hey, du schreibst: "Wie ich mit dieser Umstellung zurecht komme, könnt Ihr bei Interesse hier nachlesen." Leider scheint die Verlinkung nicht geklappt zu haben. Mich würden deine Erfahrungen diesbezüglich allerdings sehr interessieren. Viele Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wurde soeben behoben. Danke für die Anmerkung. :)

      Löschen
  2. Oh ich liebe solche Posts :-). Dank Julie benutze ich inzwischen auch Martina Gebhardt und bin ziemlich happy damit. Noch bin ich etwas pickelig, aber das ist halt Gewohnheit für die Haut ;). Ich freue mich schon zu hören wie es dir damit geht :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch sehr gespannt. Gar nicht so einfach, an die Sachen ranzukommen, aber ich habe einen kleinen Bioladen gefunden, die offizielle MG-Vertriebspartner sind. Yay!

      Löschen
    2. Das stimmt ich hab auch lange nach einem gesucht und dann einen Entdeckt den es schon ewig gibt und den ich davor noch nie gesehen habe, obwohl ich 10 Jahre lang auf dem Schulweg dran vorbei bin :D Die Blindheit des Allztags ;)

      Löschen
  3. Oh vielen Dank für das schöne Kompliment zu meinem Blog, ich freue mich wirklich sehr darüber :) :) :)
    Die Handcreme von Martina Gebhardt ist für mich eine DER Entdeckungen - ich hatte noch in keinem Winter so gepflegte Hände wie in diesem. Und natürlich würde mich interessieren, wie es bei dir mit der Pflegeumstellung weitergeht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Handcreme gestern im Bioladen bestellt und kann sie am Dienstag abholen. Bin schon gespannt! :D

      Löschen
  4. Ich bin auch gespannt, was du so berichtest. Ich hab klassische Mischhaut und komme mit meiner Pflege von Biotherm aber sehr gut zurecht. Ich brauche tatsächlich nachts eine Creme, sonst trocknen bestimmte Stellen enorm aus und ich bekomme Fältchen. Auch meine Rötungen im Gesich tnehmen dann sehr zu. Deswegen habe ich immer großen Respekt vor solchen "Hautexperimenten". Umso gespannte bin ich, was du dann berichten kannst!
    Die Azulenpaste ist im Übrigen mein Geheimtipp bei Pickelchen. Sie riecht zwar sehr gewöhnungsbedürftig, ist aber in der Wirkung genial!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das was Du beschreibst könnte eventuell ein typischer Nebeneffekt von Silikonen in Hautpflege sein. Silikone sind dafür bekannt, daß sie die Haut nicht pflegen, sondern diese im Gegenteil austrocknen, diesen Effekt aber maskieren. Setzt man die Pflege aus (z.B. nachts) tritt der tatsächliche Zustand der Haut zu Tage.

      Falls es Dich interessiert, ich fand die Zusammenhänge auf diesen beiden Websites sehr gut erklärt:

      http://www.vital.de/artikel/silikon-der-kosmetik/page/1

      http://www.dermaviduals.de/deutsch/publikationen/inhaltsstoffe/fette-und-oele-kohlenwasserstoffe-in-kosmetika.html

      Ich wünschte, man könnte die Azulen-Paste irgendwo vor Ort kaufen und müsste sie nicht über's Internet bestellen :(

      Löschen
    2. Ich habe mir mal ein paar Proben von Dr. Eckstein über die Website bestellt und da war auch ein Sachet der Azulen-Paste dabei. Mit dieser kleinen Menge komme ich mittlerweile schon 3 Monate aus. :)

      Löschen
  5. Ich habe auch durch beautyjagd sehr viel Wissenswertes gelernt und liebe ihren Blog. Und ich bin dank ihr bei Hauschka Gesichtswaschcreme und Gesichtstonikum Spezial gelandet ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hauschka Gesichtswaschcreme ist auch wirklich fein. Benutze sie gerne morgens.

      Löschen
  6. Oooooh, das freut mich, dass ich dir ein kleeein wenig Inspiration geben konnte! Ich finde es einfach toll, andere Menschen mit meinem Faible für NK anzustecken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich danke Dir und Julie für diese Inspiration. ♥

      Löschen
  7. PS: Das Cistrosenwasser habe und liebe ich auch! Es ist sooo erfrischend und gibt in der Tat einen Hauch Feuchtigkeit und bringt irgendwie meine Haut ins Gleichgewicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und jetzt rate mal, von wem ich mich habe inspirieren lassen... ;)

      Löschen
    2. Nee, echt? Dabei habe ich es nur mal kurz erwähnt in meinem Jahresrückblick. Ok, beizeiten stelle ich es gerne mal genauer vor, vielleicht lassen sich dann noch mehr Mädels begeistern :D

      Löschen
  8. Ich weiß genau was du mit Umdenken meinst. Ich bin über Haarpflege selbstmachen zur Kosmetik gekommen und bastel mir jetzt alle Cremes selbst :) Meiner Haut geht es so gut wie nie! Und es geht wirklich nicht schwer, man muss nur ein paar Basisöle, einen Emulgator und solche Kleinigkeiten kaufen.

    Wie NK komplett ohne Alkohol und Glycerin auskommen kann, verstehe ich aber nicht ganz - hast du da Informationen? Schließlich muss eine Creme für den Verkauf konserviert werden (ich mache meine ohne Konservierung und alle 2 Wochen frisch) und die Möglichkeiten dafür sind in der NK eigentlich sehr beschränkt. Ganz unkonserviert hält eigentlich nur ein Produkt, das nur aus Ölen/Fetten gemacht wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Frage, die ich Dir leider nicht beantworten kann. Laut Deklaration bestehen die MG-Produkte tatsächlich nur aus Wasser, Hydrolaten, Wollwachs, Bienenwachs, Ölen, ggf. einem weiteren Wirkstoff (z.B. Vitamin E) und spagyrischen Essenzen.

      So auf die Schnelle habe ich jetzt nichts erleuchtendes zu dem Thema gefunden, aber ich werde das im Hinterkopf behalten.

      Löschen
    2. Ich habe auch ein bisschen gesucht, und laut Wikipedia sind die meisten Hydrolate mit Alkohol versetzt: http://de.wikipedia.org/wiki/Hydrolat

      Vielleicht muss der Alkohol dann nicht extra angegeben werden oder so? Das wäre irgendwie meine einzige Erklärung. Falls die Cremes mit etwas anderem konserviert sind und du es zufällig entdeckst, lass es bitte einmal in einen Blogeintrag einfließen - würde mich sehr interessieren :)

      Löschen
    3. Also, was die Hydrolate und Deklarationspflicht angeht, bin ich kein Experte. Das müsste ich selber googeln, überlasse das aber gerne denjenigen, die es wirklich wissen wollen ;)

      Laut Martina Gebhardt reicht der hohe Fettanteil, die ätherische Öle, Propolis und Rosenwasser bei ihren Produkten als Konservierungsmittel aus. Ob und in welchen Maße das stimmt bzw. welche Produktionstechnischen Details dahinterstecken, kann ich Dir nicht sagen. Da müsstest Du die Firma vermutlich schon direkt anschreiben.

      Lieben Gruß.

      Löschen
    4. (sorry, habe mich verlesen, was Rosenwasser angeht - es ist wohl doch alkoholfrei! Du kannst meinen letzten Kommentar löschen^^)

      Löschen
  9. Ich habe soeben gesehen, dass Wolkenseifen auch einige Hydrolate von Maienfelser anbietet. Bei der nächsten Bestellung wird sicherlich eines mit dürfen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? *In den Fingern zuck* Da muß ich bei meiner Bestellung demnächst auch mal drauf achten. Thank you ♥

      Löschen
  10. bin gespannt. ich kenne keiner deiner pflegeprodukte.

    AntwortenLöschen
  11. Wie ist denn Deine Umstellung gelaufen? Der Beitrag war vom 7.2. - wie ist denn Dein aktueller Stand? Erzähl mal :-)

    Ich habe meine Pflege ebenfalls radikal auf Martina Gebhardt umgestellt. Beim 1. mal hab ich gedacht diese fettigen Cremes sind nichts für mich und habe schnell wieder aufgegeben. Ich habe es dann ein Jahr später nochmal probiert, bin standhaft geblieben und habe anschließend alle anderen Dinge verschenkt, verkauft oder weggeworfen - nur Martina Gebhardt durfte bleiben ;-)

    Meine Martina Gebhardt Morgenroutine stelle ich auf meinem Blog vor, wer Interesse hat darf gerne lesen kommen

    http://beauty40plus.blogspot.de/2013/03/hallo-ihr-lieben-heute-mochte-ich-euch.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sue!

      Also momentan benutze ich die Rosen-Augenpflege und die "normale" Augencreme von MG sowie die Handcreme Calendula. Ansonsten hat sich die Feuchtigkeitscreme für Männer von Weleda bei mir bewährt sowie das Granatapfel-Regenerationsöl, ebenfalls von Weleda. Ich arbeite aber momentan an einem Gesichtspflege-Update, da werde ich gerne im Detail auf die einzelnen Produkte und ihre Anwendung eingehen.

      LG

      Löschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht.

Ich behalte mir vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog oder zu Gewinnspiel-Postings nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.

Feel free to leave comments in English, too. I'd be most delighted to get in touch & discuss things in greater detail than pictured in the abstract above. Thanks for paying attention to the netiquette. Any kind of spam, follow-for-follow, racist, sexist or otherwise abusive comment will be deleted asap.