Auf meinem Nachttisch stapeln sich...

... Bücher über Bücher. Denn die gemütliche Lesezeit hat angefangen. Wenn es draußen dunkel und unwirtlich wird, ömmel ich mich mit Wolldecke, Tee und Papiernem auf's Sofa. Gibt es etwas behaglicheres?

Books are piling on my bedsite table. Since it's all dark and uncomfy outside during most parts of the day I prefer to snuggle up on the couch, accompanied by a blanket, some tea and my beloved books. I can hardly imagine anything more cozy right now.


Markus Zusak - I am The Messenger
Bereits gelesen und für gut befunden. Während ich es laß musste ich die Ganze Zeit an Salingers Fänger im Roggen denken, obwohl die Bücher wirklich garnichts miteinander zu tun haben. Oder vielleicht doch? Jedenfalls hat mich besonders das letzte Drittel sehr berührt und nachdenklich gestimmt.

Philippa Gregory - The White Queen
Joah, kann man lesen - muß man nicht. Interessante Gesellschaftsstudie über das Leben am Englischen Hofe, für meinen Geschmack aber etwas zu kitsch- und romantiklastig. Gregory hat gewisse Groschenromantendenzen, ohne die das Buch weit besser wegkommen würde. Die weiße Königin ist Elisabeth Woodville und der Roman spielt während der Rosenkriege in England.


Markus Zusak - The Book Thief
Noch nicht gelesen, bin sehr gespannt. Eine Geschichte, die in Nazideutschland spielt und erfrischend respektlos daherzukommen scheint. Zusak hat mich schon mit I am The Messenger überzeugt, ich bin also guter Dinge.

Wladimir Kaminer - Russendisko
Lese ich gerade. Eine (bisher) unterhaltsame Ansammlung von Anekdoten russischer Auswanderer in Berlin. Mir sagt besonders der lockere, humorvolle Schreibstil zu.


Lew Tolstoi - Anna Karenina
Mein Zweijahresprojekt, so scheint's zumindest. Das Buch lese ich seit Weihnachten 2010 stückchenweise durch. Jetzt bin ich gerade bei der Hälfte angekommen. Oh Boy, es ist nicht einfach, aber ich mag es - sehr sogar.

Lauren Groff - Die Monster von Templeton
Ein kurzweiliges Buch über die großen und kleinen Katastrophen des Lebens. Verrückte Ahnen, reinliche Geister und Seeungeheuer inklusive. Natürlich stellt sich am Ende auch die Frage, wer die eigentlichen Monster sind. So kann man historische Fakten ansprechend verpacken ohne seine Leser geistig zu unterfordern ;)

Kommentare:

  1. The Book Thief ist toll, habe das Buch auch erst vor kurzem gelesen und mir, als ich fertig war, direkt nochmal meine Lieblingsstellen durchgelesen. Bin gespannt, wie es dir gefällt.

    AntwortenLöschen
  2. @Coladewe: Ja, ich bin auch schon sehr gespannt. Es klingt wirklich lesenswert!

    AntwortenLöschen
  3. Ui, aus deiner Auswahl kommt mir garnichts bekannt vor, ausser der Fänger im Roggen und der auch nur vom Hören-Sagen.

    Ich lese zurzeit die Tribute von Panem und es ist wirklich schon lämger her, dass ein Buch mich so mitgerissen hat.

    AntwortenLöschen
  4. @hi guys: Oooh, sind die Bücher wirklich so gut, wie alle sagen? Ich stand gestern auch davor, aber die standen zusammen mit diesem ganzen Twilight- und Rubinrotquatsch und das hat mich dann doch abgeschreckt...

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin wirklich gespannt, wie du den "Book Thief" findest. Ich glaube das Buch mag man entweder total, oder gar nicht. Ich tendiere leider mehr zum zweiten. Aber ich höre immer gerne, was andere daran so gemocht haben ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Absolut! Da kommen die Bis(s)... Bücher bei weitem nicht ran. Du kannst bei Youtube mal nach der Userin SeelenHB suchen, sie hat die Reihe als Hörbücher vertont und bietet sie kostenlos zum Download an, da kannst du ja mal hören obs dich anspricht. Die Bücher in Englisch gefallen mir aber noch etwas besser.

    AntwortenLöschen
  7. The Book Thief habe ich auch im englischen Original gelesen und es hat mir gut gefallen. Wenn man über gelegentliche Unpässlichkeiten, was das manche deutsche Wörter betrifft, hinwegsieht, hat man eine sehr schöne Lektüre.
    Am Schluss hab ich sogar ein Tränchen vergossen!

    http://bellezzalibri.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir stapeln sich auch die Bücher, aber durch die Uni komme ich momentan nicht viel zum Lesen. Anna Karenina habe ich auch schon gelesen. Das ging auch ganz gut, nun hänge ich bei Krieg und Frieden, dass ich auch immer wieder zur Zeite legen muss, um was leichteres zu lesen. :D

    AntwortenLöschen
  9. Anna Karenina...wow, das ist wirklich ein Projekt! Aber ich hab mir mal mal ganz motiviert, Schuld und Sühne, gewünscht. Das Taschenbuch hat Pergamentseiten. muss ich mehr sagen? ;o) Vielleicht lese ich es im rentenalter...

    www.eulenmail.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Zusak und Tolstoi - beides ganz große Autoren, wie ich finde :) sowohl Anna Karenina, als auch Die Bücherdiebin und Der Joker gehören zu meinen Lieblingsbüchern. Könnte ich immer, immer wieder lesen :)

    AntwortenLöschen
  11. tolstoi liegt auch bei mir herum. in meinem fall krieg und frieden. und es ist so dick. aber die geschichte, die erzählt wird, umfängt einen und das finde ich enorm spannend!

    bei zusak war ich hin und hergerissen, ob ich ihn nun als deutsch-australier in deutsch oder englisch lesen sollte. eine echte zwickmühle. :D

    AntwortenLöschen
  12. "Die Bücherdiebin" muss ich auch noch lesen. Und "Russendisko" würde mich ja auch reizen. Ach ja, Lesen ist ja immer schön, kann man es besonders schön zelebrieren. :-)

    AntwortenLöschen
  13. Kaminer und Tolstoi: ich liebe sie!

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee mit dem Book Review. Dein Blog ist einfach so schön abwechslungsreich und du keine hohle Schminkmaus! Looooob :)

    AntwortenLöschen
  15. @hi guys: Toll, ich werde da mal reinhören. Danke für den Tip.

    @christerl: Schön, das steigert die Vorfreude noch! :)

    @farn: Krieg und Frieden habe ich auch hier. Ist mein nächstes Großprojekt mit fast doppelt so vielen Seiten... Ö__ö'

    @Eule: Haha, diese Art von Seiten hat meine Ausgabe von Anna Karenina auch. XD

    @Patty: Ich glaube, Anna Karenina werde ich nur einmal lesen. Einige der Figuren sind doch recht nervtötend, so über knapp 1000 Seiten hinweg. ;)

    @strawbemmy: Kann ich mir vorstellen. Krieg und Frieden will ich auch unbedingt lesen. Ich habe mich bei Zusak für Englisch entschieden und ich denke, besonders The Book Thief kommt im Englischen einfach besser rüber.

    @Raine: Absolut wahr.

    @Arie: ^__^

    @Jule: Vielen Dank für das Lob. ♥ Ich muß allerdings sagen, daß unter den Beauty-Bloggern, die ich so "kenne" keine einzige hohle Schminktussie ist, sondern interessante, kreative Frauen. Insofern bin ich hoffentlich in guter Gesellschaft. ;)

    AntwortenLöschen
  16. Na gut, dass kam jetzt vielleicht etwas falsch rüber und war nicht so gemeint! Nicht, dass mir jetzt die Schminkpinsel um die Ohren gehauen werden. ^^ Also was ich meinte ist, dass ich es sehr angenehm finde, dass sich dein Blog nicht nur ums Schminken dreht, sondern hier auch ganz andere Dinge besprochen werden (und ich meine jetzt nicht den letzten Schuhkauf *gg*). Ich les gerne was über neue Produkte, usw. aber ein Blog nur mit Schminktipps wird mir schnell zu öde.

    AntwortenLöschen
  17. book thief fand ich sehr sehr gut, bei anna karenina sitze ich auch seit einem jahr dran haha und russendisko fand ich damals vor (hmm 5 jahren?) einfach wunderbar. hatte es neulich wieder in der hand und fand es noch immer amüsant, auch wenn der zauber etwas nachlies. the white queen klingt interessant, ich mag literatur über das alte englische hof, kitsch ist auch ok, wenn es nicht jane austen übertrifft. austen kann ich nämlich gerade noch so lesen :D

    AntwortenLöschen
  18. Oh, ich wollte dir noch sagen, dass ich dir einen Award verliehen habe! Dein Blog ist so schön!
    http://eulenmail.blogspot.com/2011/11/mein-zweiter-award-freu.html

    AntwortenLöschen
  19. Haha, ich lese es in der Originalsprach, was meine Lesegeschwindigkeit deutlich bremst. Und Herr Tolstois zahlreiche Exkursionen und Abzweigungen tun ihr übriges, um die Hauptgeschichte zu verlängern, auch wenn diese sehr amüsant sind. Ich gebe jedoch nicht auf, bin immerhin bei dem letzten Viertel angelangt, weshalb es sich nur noch um Jahre handeln kann ;-)

    AntwortenLöschen
  20. @Jule: Na gut *Pinselwiederwegpack*... ;) Ich finde Mischblogs persönlich auch interessanter, von daher freut es mich sehr, daß es unter meinen Lesern viele Gleichgesinnte gibt.

    @CamiKatze: Ich finde tatsächlich, daß Austenscher Kitsch leichter zu ertragen ist. Aber vielleicht taugt Dir das Buch ja. Ist ja auch nur meine bescheidene Meinung.

    @Eule: Vielen lieben Dank. ♥

    @Paint: Ich verneige mich vor Dir! Vielleicht werden wir ja beide gleichzeitig fertig... XD

    AntwortenLöschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht.

Ich behalte mir vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog oder zu Gewinnspiel-Postings nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.

Feel free to leave comments in English, too. I'd be most delighted to get in touch & discuss things in greater detail than pictured in the abstract above. Thanks for paying attention to the netiquette. Any kind of spam, follow-for-follow, racist, sexist or otherwise abusive comment will be deleted asap.