Review: Stamping mit Jolifin und Konad

Nageldesign ist nicht so meins. Für Stamping kann ich mich da schon eher begeistern. Heute habe ich also das Stamping-Set samt Stamping-Lack ausprobiert, von dem ich bereits hier berichtet hatte. Da ich sonst immer nur "normale" Lacke für Stampings benutzt habe, fehlt mir die Übung und ich habe ein paar Mal gepatzt. Trotzdem will ich Euch das Ergebnis nicht vorenthalten. Ihr könnt Euch ja dann Euer eigenes Urteil bilden ;D...


BENUTZT HABE ICH:

Konad Double Side Stamp Set*
Das Set enthält einen langen zweiseitigen Stempel und einen kleinen Schaber, mit dem man überschüssigen Lack von der Schablone kratzen kann. Der Schaber ist identisch mit den von z.B. Essence und verhält sich auch so. Den Stempel finde ich tatsächlich sehr hilfreich. Besonders mit dem schmaleren (grünen) Ende kann man sehr präzise arbeiten. Auch Leute mit so winzigen Stummelnägeln wie ich können damit nach Herzenslust stampen. Das Set kostet im Shop 6,95 € zzgl. Versandkosten.

Konad Schablone M51*
Diese Schablone enthält kleinere und größere durchgehend filigrane Designs, weswegen sie sich zum Austesten gut eignet. Sie ist robust und lässt sich gut reinigen. Die Muster gefallen mir. Mehr gibt's wohl zu einer Nailart-Schablone nicht zu sagen, oder? ;D Im Shop kostet eine Schablone 5,95 € zzgl. Versand. Bei Ebay habe ich sie schon deutlich günstiger gesehen.

Jolifin Stamping Lack*
Ich habe mir hier die Nuance Snow White ausgesucht und auf den "Underwater" von Essence aufgetragen um die Deckkraft des weißen Lackes zu testen. Abgesehen von ein paar Patzern meinerseits, bin ich sehr zufrieden. Der Lack deckt gut. Sowohl größere Flächen als auch filigrane Linien können mit ihm ausgearbeitet werden. Stamping-Lacke sind dickflüssiger als normale Lacke und trocknen rasend schnell an, wenn sie einmal auf der Schablone sind. Man muß daher wirklich zügig arbeiten um ein schönes Ergebnis zu bekommen und das braucht ein wenig Übung. 12 ml kosten im Shop 4,95 € zzgl. Versandkosten
FAZIT:

Ich finde eigentlich alle vorgestellten Produkte gut. Obwohl ich kein Meister im Stampen bin, war das Ergebnis zum Teil schon recht ansehnlich. Mit ein bisschen Übung lassen sich da mit Sicherheit schöne Dinge zaubern. Was mich irritiert, sind die Preise beziehungsweise Versandkosten. Für den Versand innerhalb Deutschlands zahlt man stolze 6,90 € (!) und das macht viele der Produkte für Endverbraucher wie mich unattraktiv. Scheinbar versenden aber alle deutschen Nailart-Shops nur zu diesem Preis. Mysteriö, mysteriös! (Ich weise mal an dieser Stelle dezent darauf hin, daß die Versandkosten andere Kosmetikvertreiber in der Regel zwischen 2,90 € und 4,95 € liegen...) Bestellungen lohnen sich dann nur noch, wenn man wirklich größere Mengen bestellt oder sich mit ein paar anderen Mädels zusammentut. Um einzelne Lacke oder Schablonen zu kaufen, würde ich persönlich mich eher auf Ebay umsehen. Eigentlich schade, denn die Produkte sind gut und auch die Auswahl kann sich sehen lassen.

Ich hatte bei Pretty Nail Shop 24 bezüglich der Versandkosten nachgehakt. Sie versenden  laut eigener Angabe über DHL und sind an die vorgegebenen Paketpreise gebunden. Ich denke, das kann man so stehen lassen. Ein Hersteller entscheidet sich für ein bestimmtes Vorgehen und wir als Endkunden entscheiden uns dafür dort einzukaufen oder auch nicht. Attraktive alternativen gibt es mit Ebay und Stores genug.

* Dieses Produkt wurden mir von Pretty Nail Shop 24 kostenlos zum testen zur verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. der ebayshop bei dem ich immer kaufe haut ne schablone für 3€ und portofrei raus... das ist ein gewaltiger unterschied!

    und stampinglacke benutz ich nur wen ich hell auf dunkel stempel, ansonsten tuns normale lacke vollkommen!

    AntwortenLöschen
  2. @Hi guys: Sooo viele Ausrufezeichen... ;D

    Ich glaube, den ebay-shop kenne ich auch. Die Preispolitik ist mir ein Rätsel. Zumal wirklich alle Onlineshops, die ich außerhalb von Ebay gefunden habe identische Preise und Versandkosten anbieten. Das ist doch eigenartig.

    Die Frage, ob man stamping-lacke benutzen sollte oder nicht überlasse ich mal jedem selbst. Ich mag stampings mit normalen Lacken auch lieber, aber das muß ja nicht pauschal für alle gelten, ne? ;D

    AntwortenLöschen
  3. @Sala: Naja, ein bissi muß ich schon noch üben, aber danke! :D

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht genial aus, so von Weitem! Und hat mein Interesse Geweckt :) Wie genaaaau funktioniert Stamping? Ich hör das hier nämlich zum ersten Mal. Wenn ich mir die Utensilien so anschaue, dann geh ich davon aus, dass die Schablone auf den Nagel geklebt wird und der Nagellack darüber aufgetragen wird? Aber wozu ist das rosane Stempeding denn gut? Mir erschließt sich die Funktion noch nicht so ganz nach meiner Theorie zumindest ;)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht richtig gut aus!!
    Ich habe auch vor ein paar Tagen mal stampen versucht, aber nur sowas kleines, kein komplettes Muster auf den Nägeln.
    Ich glaube da würde ich auch ohne Ende patzen xD

    LG Mika

    AntwortenLöschen
  6. @Klee: Fast ;D Die Schablone hat Vertiefungen (-> die Muster) und Stamping funktioniert im Prinzip so:

    1. Lack auf das Gewünschte Muster direkt auf die Schablone pinseln.

    2. Mit dem Schaber überschüssigen Lack seitlich abziehen.

    3. Das Gummiende des Stempels auf die Farbe drücken. Der ist ja weich und nimmt somit die Farbe bzw. das Muster aus den Vertiefungen auf.

    4. Den Stempel mit dem Muster drauf auf dem Nagel abrollen - fertig!

    Ich hoffe, daß hilft Dir weiter. Es klingt komplizierter, als es ist ;D

    @Mika: Ich glaube es ist wirklich nur Übungssache und diese verflixten Stampinglacke trocknen wirklich viel zu schnell an... XP

    AntwortenLöschen
  7. Das erklärt einiges :D
    Ich glaub das muss ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  8. zwei ausrufezeichen bei 36 wörtern, das geht doch ;D

    AntwortenLöschen
  9. @hi guys: Aber das las sich so zornig dadurch. Hast Du schlechte Erfahrungen mit diesen Shops gemacht? An den Produkten an sich kann man ja nichts aussetzen.

    AntwortenLöschen
  10. naja, wie wir jetzt schon oft genug festgestellt haben ist 1. sehr teuer und 2. hat der versand bei mir sehr lange gedauert.

    zornig sollte das eigentlich nicht gemeint sein.

    AntwortenLöschen
  11. @hi guys: Okay, ist alles nachvollziehbar. :D

    AntwortenLöschen
  12. für stamping fehlt mir eindeutig die zeit respektive die geduld. ;)
    wobei ich die bisher von dir gezeigten stampings sehr ansprechend fand. dieses hier wirkt sehr graphisch und überzeugt. es müssen halt nicht immer glitzersteinchen und schmetterlinge sein. ;)

    AntwortenLöschen
  13. @Russländisch: Danke!

    @Strawbemmy: Wärg, mit Glitzersteinchen und GEdöns kann man mich jagen... :P

    AntwortenLöschen
  14. So. Wie angedroht hab ich mir jetzt mal das Stamp-Set von Essence geholt. Gut über die Motive lässt sich streiten (naja, nicht mal das :D), ich wollts einfach mal schnell und unkmpliziert ausprobieren.

    Aber ich kriegs halt mal voll nicht hin! Muss ich dafür speziellen lack verwenden? (Ich hab bei Anderen gelesen, dass sie normalen Lack benutzen und habe es mit irgendeinem schwarzen P2 Lack versucht, den ich hier noch hatte, weil der von all meinen Lacken am besten deckt).

    Es scheitert schon daran den Lack von der Schablone auf das Stempelding zu drücken. Ich drücke und rolle aber es bleibt nur Bruchstückhaft kleben und auf meinem Nagel is dann fast nix mehr übrig.

    Gibts da einen geheimen Weltverschwörungstrick?

    AntwortenLöschen
  15. @Klee: Oh, mal sehen. Also mit normalem Nagellack geht das normalerweise super. Mag ich persönlich sogar lieber.

    Das was Du beschreibst klingt danach, als sei der Lack schon angetrocknet, wenn Du mit dem Stempel drüberfährst.

    Idee 1: Mit einem flüssigeren Lack versuchen, der nicht ganz so schnell trocknet.

    Idee 2: Deinen schwarzen Lack mit etwas Verdünner (gibt's z.B. von P2) ... ähm, verdünnen.

    Allgemein: Da Du ja nur gaaaanz dünne Schichten aufträgst, ist es wichtig schnell zu arbeiten, sonst trocknet der Lack zwischendurch an und bröselt.

    Ich drück Dir die Daumen, es dauert etwas bis man den "Dreh" raus hat. Schreib mir, wie Du zurechtkommst, okay?

    Grüßle!

    AntwortenLöschen
  16. Danke schonmal! Dieses Wochenende starte ich einen zweiten Versuch und melde mich, sobald ein Ergebnis zustande kommt ;)

    AntwortenLöschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht.

Ich behalte mir vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog oder zu Gewinnspiel-Postings nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.

Feel free to leave comments in English, too. I'd be most delighted to get in touch & discuss things in greater detail than pictured in the abstract above. Thanks for paying attention to the netiquette. Any kind of spam, follow-for-follow, racist, sexist or otherwise abusive comment will be deleted asap.