[Challenge] Review N°3 - Kathy Reichs: Der Tod Kommt wie gerufen

Wir hatten schon lange keine Buchbesprechung mehr hier auf dem Blog, nicht wahrt? Dann werde ich heute mal einen weiteren Teil der noch aktuellen Challenge erfüllen und Euch Der Tod kommt wie gerufen von Kathy Reichs vorstellen. (Keinen Schimmer, worum's geht? Dann schau doch mal HIER vorbei.).


Worum geht's?

Ein verlassenes Haus in Charlotte, North Carolina, ein grausiger Einsatz für Forensikerin Tempe Brennan: Neben Kupferkesseln, einem toten Huhn und seltsamen Artefakten liegt der abgetrennte Kopf eines Mädchens. Blitzartig geht ein Gerücht um: Ritualmord! Ein bibelfester Politiker auf Stimmenfang verdächtigt okkulte Kreise und ruft nach Vergeltung. Noch während Tempe den Tatort untersucht, bahnt sich in Charlotte eine gnadenlose Hexenjagd an..

Porr! Klingt das nicht wahnsinnig Spannend? Ein weiteres Mal dürfen wir als Leser die resolute und zwischen den Südstaaten sowie Montreal pendelnde Antropologin Temperance Brennan bei der Lösung ihrer Kriminalfälle begleiten. Also auf in den Overall, es gilt Gräber auszuheben, Knochen zu schrubben und alte, vermoderte Kellerräume nach verräterischen Hinweisen zu durchsuchen. Natürlich kommt das Privatleben auch nicht zu kurz, schließlich taucht nicht nur Tempes verflossener on-off-Liebhaber und Kollege (!) Detectiv Andrew Ryan unvermittelt auf, nein auch der von ihrer fürsorglichen Tochter vorgestellte Staatsanwalt Charlie Dingsbums (Name vergessen, sorry...) interessiert sich für die knackige Mitvierzigerin. Tjaja und so wühlen sie sich alle durch ein verwirrendes Gemisch aus Santeria, Voodoo, Satanismus und Wiccanertum. Erwähnter Politiker Boyce Lingo ist tatsächlich ein ganz gemeiner extremistischer Schuft ohne Gewissen und so hätte man eigentlich alle Zutaten für ein kurzweiliges aber trotzdem spannendes Krimispektakel zusammen.... Hätte?

Meine Bescheidene Meinung

Der aufmerksame Leser wird es vermutlich schon erahnen: Ich bin nicht angetan von diesem Buch. Der Tod kommt wie gerufen ist schon der 7. Band aus der Dr. Brennan-Reihe, den ich verschlungen habe. Bisher war jedes Buch unerträglich spannend, toll kombinierte und erzählte Geschichten, gespickt mit vielen interessanten und wissenschaftlich fundierten Ausflügen in die Welt der Forensischen Anthropologie. Letzteres ist mein persönliches Steckenpferd. An der Uni habe ich im Nebenfach Biologische Anthropologie studiert. Forensische Anthropologie ist ein Bestandteil dieser Fachrichtung und ich war sofort angetan von dem immensen Informationsgehalt dieser Buchreihe. Man liest einen gelungenen Krimi und lernt dabei noch eine Menge! Das vorliegende Buch aber ist - trotz der eigentlich idiotensicheren Mischung aus Politikerschelte, Fanatismus und Okkultismus - schlichtweg langweilig und berechenbar. Schlimmer noch: Es ist einem im Grunde völlig egal, wer jetzt wen aus welchen Beweggründen um die Ecke gebracht hat. Mehr gibt es nicht zu sagen. Falls ihr euch für diese Kombination aus Anthropologie und Krimi interessiert kann ich euch folgende Bände bedenkenlos ans Herz legen:

Kommentare:

  1. Hm, also ich bin ja ziemlich vernarrt in die Serie Bones, daher hab ich mir vor einiger Zeit "Hals über Kopf" angelegt. Besonders überzeugend fand ichs bisher aber nicht; mal gucken, ob ich nochmal weiterlese :x vielleicht sollte ich die Reihe mal von vorne anfangen und dann schauen, obs mir besser gefällt. :)

    AntwortenLöschen
  2. @Winterzwiebel: Hehe, so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich hab die Serie angesehen nachdem ich die ersten Bücher gelesen hatte und fand sie grottig. ;D

    AntwortenLöschen
  3. :) Ist vermutlich auch so eine Sache - je nach dem, was man zuerst lies/schaut, mag man das dann eben lieber :P Von wegen Kopfkino und so, denk ich mal. Geht mir jedenfalls bei ganz vielen Filmen so (unter anderem der Avatarverfilmung, die ist doch... mir fehlen die Worte. x.x)

    AntwortenLöschen
  4. @Winterzwiebel: Mit Sicherheit. Und bei Avatar bin ich nach wie vor froh, das nicht gesehen zu haben... *grusel*

    AntwortenLöschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht.

Ich behalte mir vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog oder zu Gewinnspiel-Postings nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.

Feel free to leave comments in English, too. I'd be most delighted to get in touch & discuss things in greater detail than pictured in the abstract above. Thanks for paying attention to the netiquette. Any kind of spam, follow-for-follow, racist, sexist or otherwise abusive comment will be deleted asap.