[Challenge] Review N°2 - Anne Rice: Der Fürst Der Finsternis

Mon Dieu! Ich lese die Bücher natürlich viel schneller, als ich Reviews schreiben kann. Und der Stapel auf meinem Schreibtisch wird nicht kleiner.... (Keinen Schimmer, worum's geht? Dann schau doch mal HIER vorbei.). Heute möchte ich Euch den Roman Der Fürst der Finsternis von Anne Rice vorstellen.


Worum geht's?

Er ist schön wie ein gefallener Engel, und wenn er lacht, bersten die Spiegel, doch seine Tränen sind bitter, und sein Lebenselixier ist - Blut. Die Geschichte des Vampirs Lestat ist eine hintersinnige Gratwanderung zwischen Alltagswelt und Grauen, Dämonie, Unschuld und Raserei.

So schwülstig der Klappentext daherkommt, so packend und kurzweilig präsentiert sich der Inhalt des Buches. Historische Begebenheiten wie die französische Revolution bilden den Hintergrund der Geschichte, die sich um den jungen Lestat de Lioncourt, geboren im letzen Dritten des achtzehnten Jahrhunderts als Sohn eines verarmten französischen Landadeligen und einer siechen italienischen Mutter entspinnt. In Paris wird Lestat zum Vampir gemacht. Er genießt dieses Dasein in vollen Zügen. Auf seinen Reisen trifft er auf alte und mächtige Artgenossen und lernt immer mehr über die Geschichte und den Ursprung der Vampire. In vielen Rückblenden werden die Einzelschicksale der Alten erzählt. Sie entführen den Leser in die russische Steppe, zu keltischen Druiden und schließlich in das alte Ägypten, wo der Ursprung aller Vampire verborgen liegt. Auch Lestats eigene Geschichte erstreckt sich über mehrere Jahrhunderte und Kontinente. Sie ist eingebettet in eine Rahmenhandlung, die in der Gegenwart (1984) spielt. Lestat erwacht nach jahrzehntelangem Schlaf von den Klängen einer Rockband und beschließt ein Rockstar zu werden (...) Er möchte eine unmissverständliche Botschaft an alle überlebenden Vampire aussenden und hofft heimlich auf ein Wiedersehen mit ehemaligen Gefährten und Meistern. Dieses Vorhaben funktioniert besser als geplant...

Meine Bescheidene Meinung

Zugegeben, das Thema Vampire ist momentan etwas überstrapaziert, aber vielleicht ist es ja genau deshalb besonders erfrischend, dem unzumutbaren Twilight-Schwulst etwas gehaltvolleres entgegenzusetzen. Natürlich ist auch Anne Rice's Roman kein literarisches Meisterwerk, aber ihre Darstellung der Vampire und ihre Auseinandersetzung mit der Thematik ist tiefgreifend und birgt viele interessante Aspekte. Was bedeutet Unsterblichkeit? wie erträgt man es der Ewigkeit ins Auge zu blicken? Welche Motivation, abgesehen vom Blutdurst natürlich, treibt Lestat und die anderen Vampire an? Es gibt sehr viele unterschiedliche Typen in diesem Buch, Lebemänner, Feingeister, Naturburschen, Sektierer etc... Versehen mit den reizvollen Attributen blutsaugender Untoter und einem Schuß Mystik, der sich gekonnt keltischer und ägyptischer Motive bedient, ergibt das ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen. Meckern kann ich nur über die Sprache / Übersetzung, die an einigen Stellen nicht rund bzw. flapsig und unpassend ist, so daß man immer wieder regelrecht über die Worte stolpert und aus dem Lesefluß gerissen wird. Die Figur Lestat wird von Freunden der Vampirliteratur gerne als "Softie-Vampir" durch den Kakao gezogen. Ich kann mich dem nicht anschließen. In meinen Augen ist es gerade Lestats Flatterhaftigkeit und Gefühlsbetontheit, die ihn als jungen Mann des späten 18. Jahrhunderts glaubwürdig macht.

Kommentare:

  1. Welches von den Vampirbüchern von Anne Rice ist eigentlich das Erste der Reihe? Ich hab so den Fimmel, immer alles nacheinander lesen zu müssen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @Jella: Also ich glaube, die Reihenfolge ist: 1. Gespräch mit einem Vampir 2. Der Fürst der Finsternis 3. Die Königin der Verdammten

    Alle Angaben ohne Gewähr :D

    AntwortenLöschen
  3. Hast Du denn das Erste auch gelesen? Und kennst Du die twilight-Bücher? Also ich meine, so als Vergleichsmöglichkeit ;-) ?
    Mag die Challenge-Idee und Deine Reviews!
    Hatte überlegt, das auch zu machen, will es aber nicht klauen...

    AntwortenLöschen
  4. Die Vampiere aus der Feder von Anne Rice sind die einzigen, die in mein Bücherregal hüpfen dürfen. Ich liebe, liebe, liebe diese Chroniken, auch wenn die gute Frau die Reihe mit einigen schwächeren Fortsetzungen etwas überstrapaziert hat. Dennoch sind selbst die schwächsten davon m.M.n. noch drölfzig Mal besser als Twilight (kenne von letzterem allerdings nur Band 2, welches schlicht laaaaaaaaaaaangweilig ist).

    @ Jella:
    Eine Komplettübersicht findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Chronik_der_Vampire

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab von Anne Rice nur 'Pandora' und finde das Buch sehr toll :) Gehört aber zur 'Neuen Chronik der Vampire', laut Wikipedia. Ich will mir bald mal (wenn ich genug Geld hab ;D) alle Bücher davon kaufen. Oh und 'Memnoch der Teufel' hab ich auch, fällt mir grad ein. Aber noch nicht gelesen, weil ichs nach der Reihe lesen will :)
    Ich mag deinen Blog, der wird gleich mal verfolgt ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab von ihr nur mal irgendwas mit Hexen gelesen, glaube ich.. Aber die Review klingt gut, ich werde es mir merken...

    AntwortenLöschen
  7. ich wusste gar nicht, dass lestat gemeinhin als softie bezeichnet wird - ich dachte immer das sei louis ;-) zugegeben, ich bin ein riesenfan von lestat, weil er immer die besten (sarkastischen) aussagen bringt. manchmal wäre ich auch gerne so schlagfertig.

    AntwortenLöschen
  8. @Jella: Nein, das ist mein erster Band aus der Chronik, den ich bisher gelesen habe. Aber ich bin sehr angetan. Aus der Twilight-Reihe habe ich mich mal durch den ersten Band gequält. Die Antwort ist daher einfach: So ziemlich jedes Buch auf diesem Planeten ist besser als Twilight.

    Wenn Du Lust hast, bei der Challenge einzusteigen, dann tu das. Das hat nichts mit "klauen" zu tun sondern ist ja so gewollt :D

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ich hätte nie gedacht, dass irgendwann mal Vampire daherkommen, die die von Anne Rice als männlich und hart dastehen lassen :D. Ihr ist ja auch vorgeworfen worden, das Bild von Vampiren 'zerstört' zu haben. Der gute alte Nosferatu war schließlich noch grausam und hässlich ^^. Naja, aber bevor ich ablästern kann muss ich mir Twilight wirklich mal durchlesen, obwohl man selnst wenn man Hinterm Mond lebt schon alle Plottwists kennt, gähn...
    Bücherrezensionen - i likey! <3

    AntwortenLöschen
  10. @Paint: Ich teile Deine Meinung, was Twilight angeht. Es gibt allerdings noch ein Buch über Vampire, welches man unbedingt gelesen haben sollte: "So finster die Nacht" von John Ajvide Lindqvist.

    @Elphie: Vielen Dank für's Verfolgen, ich wünsche Dir viel Spaß hier auf dem Blog! :D

    @MyOne: Also mich hat das Buch positiv überrascht. Man muß das Thema natürlich mögen.

    @Lilly: Kunststück, er ist ja auch ein paar Jahrhunderte alt, da hat man viel Zeit sich ein paar coole Sprüche zurechtzulegen... ;D
    Ist wahrscheinlich Geschmackssache, ob man Lestat interessant oder zu soft findet...

    AntwortenLöschen
  11. ach ich will schon so lange mal ein buch von anne rice lesen.....

    danke für den tipp! kommt jetzt erst mal auf meine riesen amazon-wunschliste ;-))

    lg yvonne

    AntwortenLöschen
  12. @Freezy: Ich dachte mir auch ich les mal ein Buch aus der T-Reihe, damit ich mich wirklich von dessen "Qualität" überzeugen kann aber ich muß sagen, es war verschwendete Zeit.

    @Yvonne: Gern geschehen ;D

    AntwortenLöschen
  13. @ Kirschvogel: "Die Antwort ist daher einfach: So ziemlich jedes Buch auf diesem Planeten ist besser als Twilight."
    Wie wahr, wie wahr :-D
    "So finster wie die Nacht" hört sich von der Beschreibung her merkwürdig an. Merkwürdig ist gut!

    @ Lilly:
    Ich glaube, als "Softie" gilt Lestat deshalb, weil er im ersten Band der Chronik im Vergleich zu Louis sehr viel bösartiger und ausschweifender war. Im zweiten Band verpasst ihm Anne aber eine Art Make-Over und gestaltet ihn fortan nachdenklicher, einfühlsamer und zerrissener.

    AntwortenLöschen
  14. ich bin überrascht, da ich anne rice bisher immer der trivialliteratur zugeordnet hätte. aber nachdem 3 von euch meinen, das diese bücher gut sind, werde ich das nächste mal nicht einfach vorbeilaufen.
    vielleicht kann man die flappsige (übersetzung?) sprache ja umgehen, indem man sich das englische original besorgt?

    @ipaintmyworld:
    für einen einstieg in twilight hast du dir aber auch wirklich das langweiligste von allen 4 büchern ausgesucht.
    selbst ich war von den passagen, in denen edward nicht vorkam, streckenweise enorm gelangweilt und versucht, die seiten zu überblättern. ;)

    @kirschvogel:
    bitte mehr bücher- und comicreviews. hat mir sehr gut gefallen!

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  15. Das Buch hört sich total toll und spannend an. Ich hab bald Geburtstag und danke dir für eine Idee was ich mir wünschen könnte.
    LG

    AntwortenLöschen
  16. @Paint: Das Buch wurde auch verfilmt und sogar die hartgesottenen und sehr kritischen Zombie- und Horrorfans bei uns im Comicverlag fanden nur lobende Worte dafür.

    @Strawbemmy: Englisches Original ist wohl immer die bessere Wahl und vielen Dank! :D

    @Feely: Gern geschehen ;D

    AntwortenLöschen
  17. @Strawbemmy: Trivialliteratur kann ja durchaus spannend, unterhaltsam und manchmal sogar gehaltvoll sein XD

    AntwortenLöschen
  18. @kirschvögelchen:
    das ist wohl wahr.
    aber leider ist die grenze zwischen trivialliteratur und "schund" manchmal verstörend fließend. ;)
    wenn du gute beispiele hast, lasse ich mich gern belehren! vielleicht entwickele ich dann auch ein gespür dafür und kann so dem schund entrinnen, ohne gute unterhaltung zu verpassen! ;)

    AntwortenLöschen
  19. @Strawbemmy: I'll try and do my very best! :D

    AntwortenLöschen

Danke für die Einhaltung der Netiquette. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht.

Ich behalte mir vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog oder zu Gewinnspiel-Postings nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.

Feel free to leave comments in English, too. I'd be most delighted to get in touch & discuss things in greater detail than pictured in the abstract above. Thanks for paying attention to the netiquette. Any kind of spam, follow-for-follow, racist, sexist or otherwise abusive comment will be deleted asap.